§ 126 BetrVG, Ermächtigung zum Erlass von Wahlordnungen
Paragraph Betriebsverfassungsgesetz

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wird ermächtigt, mit Zustimmung des Bundesrates Rechtsverordnungen zu erlassen zur Regelung der in den §§ 7 bis 20, 60 bis 63, 115 und 116 bezeichneten Wahlen über

1.
die Vorbereitung der Wahl, insbesondere die Aufstellung der Wählerlisten und die Errechnung der Vertreterzahl;
2.
die Frist für die Einsichtnahme in die Wählerlisten und die Erhebung von Einsprüchen gegen sie;
3.
die Vorschlagslisten und die Frist für ihre Einreichung;
4.
das Wahlausschreiben und die Fristen für seine Bekanntmachung;
5.
die Stimmabgabe;
5a.
die Verteilung der Sitze im Betriebsrat, in der Bordvertretung, im Seebetriebsrat sowie in der Jugend- und Auszubildendenvertretung auf die Geschlechter, auch soweit die Sitze nicht gemäß § 15 Abs. 2 und § 62 Abs. 3 besetzt werden können;
6.
die Feststellung des Wahlergebnisses und die Fristen für seine Bekanntmachung;
7.
die Aufbewahrung der Wahlakten.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Betriebsverfassungsgesetz

https://www.f08.th-koeln.de/imperia/md/content/personen/lehrbeauftragte/beden_m...
6. Größe des Betriebsrats/Wahl. Die Zahl der Betriebsratsmitglieder legt § 9. BetrVG fest. Die regelmäßigen Betriebsratswahlen finden alle 4. Jahre in der Zeit vom 1.3. - 31.5. statt. Die Wahlvorschriften finden sich in den §§ 13 –. 20 BetrVG. § 126 Betr

1. Allgemeine Grundlagen der betrieblichen Mitbestimmung gem. § 87 ...

https://www.jura.uni-tuebingen.de/professoren_und_dozenten/reichold/lehre/ss_09...
BGB, „Vertragstheorie“). 2. Wirksame Vertretung von Arbeitgeber und Betriebsrat (§§ 164 ff. BGB, 26 II. BetrVG). 3. Wirksame Willensbildung auf Seiten des Betriebsrats (§§ 29, 33). (oder verbindlicher Spruch der Einigungsstelle, § 76 III). II. Schriftfor

Auswertung von Gerichtsentscheidungen zum novellierten ...

https://www.boeckler.de/pdf/mbf_gerichte_bvg_ecke_2005.pdf
Mit § 1 Abs.2 Nr. 1 BetrVG und seiner Vermutungswirkung befasste sich eine erhebliche Anzahl gericht- licher Entscheidungen. Die Regelung knüpft an die bisherige Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zum gemeinsamen Betrieb an, ohne dabei aber das ent

Weiterbeschäftigung eines Auszubildendenvertreters in einem ...

http://www.dbb.de/dokumente/zbvr/2012/zbvronline_2012_06_04.pdf
15.12.2011 - Nach § 78a Abs. 2 Satz 1 BetrVG muss ein Auszubildender schriftlich verlangen, weiterbeschäftigt zu werden. Die Vorschrift verlangt Schriftform iSv. § 126 Abs. 1 BGB. Sie lässt Textform iSv. § 126b BGB nicht genügen. Eine E-Mail wird dem Sch

A. Einführung

http://d-nb.info/1078274800/04
a) Grundsätze von Recht und Billigkeit, § 75 Abs. 1 BetrVG .................... 62 b) Persönlichkeitsentfaltung, § 75 Abs. 2 BetrVG......................................... 63. 3. § 87 Abs. 1 Eingangssatz BetrVG: abweichende gesetzliche oder tarifliche.


Webseiten zum Paragraphen

BetrVG § 126 Ermächtigung zum Erlass von Wahlordnungen | W.A.F.

https://www.betriebsrat.com/gesetze/betrvg/126
126:Ermächtigung zum Erlass von Wahlordnungen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wird ermächtigt, mit Zustimmung des Bundesrates Rechtsverordnungen zu erlassen zur Regelung der in den §§ 7 bis 20, 60 bis 63, 115 und 116 bezeichneten Wahlen üb

BetrVG § 126 Ermächtigung zum Erlass von Wahlordnungen - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136748_126/
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wird ermächtigt, mit Zustimmung des Bundesrates Rechtsverordnungen zu erlassen zur Regelung der in den §§ 7 bis 20,60 bis 63, 115 und 116 bezeichneten Wahlen über. 1. die Vorbereitung der Wahl, insbesondere d

Das Betriebsverfassungsgesetz - § 126 BetrVG - Kanzlei Pavel

https://www.ra-pavel.de/index.php/126-betrvg.html
Das Betriebsverfassungsgesetz im Arbeitsrecht. Ihr Anwalt aus Hannover informiert Sie zu § 126 BetrVG.

Lexikon für den Betriebsrat: Schriftform

https://www.ifb.de/betriebsratsvorsitzende/lexikon/S/schriftform.html
Das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) beinhaltet einige in Schriftform abzufassende Rechtsgeschäfte, die durch die ele ... ... eine Kündigung (§ 102 Abs. 2 u. 3 BetrVG) sind keine Rechtsgeschäfte, sondern rechtsgeschäftsähnliche Handlungen, für die Text

Die E-Mail des Betriebsrates reicht, um die Einstellung eines ...

http://wirlitsch-arbeitsrecht.de/beschluss-des-bundesarbeitsgerichts-vom-09-12-...
„Nach § 99 Abs. 3 Satz 1 BetrVG hat der Betriebsrat dem Arbeitgeber die Verweigerung seiner Zustimmung zu einer Einstellung, Eingruppierung, Umgruppierung oder Versetzung „schriftlich“ mitzuteilen. Diese Erklärung ist nicht nur dann schriftlich, wenn sie


Werbung

  • Verortung im BetrVG

    BetrVGAchter Teil Übergangs- und Schlussvorschriften › § 126

  • Zitatangaben (BetrVG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1972, 13
    Ausfertigung: 1972-01-15
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 25.9.2001 I 2518;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BetrVG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 126 BetrVG
    § 126 Abs. 1 BetrVG oder § 126 Abs. I BetrVG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung